Evangelischer Kirchenverband Köln und Region

Ausstellung "Was tröstet?“

Texte mit Trostworten und Gemälden im Rahmen der Seelsorgewochen


22.03.2017, Bergisch Gladbach (epk). Die Seelsorge gilt als die "Muttersprache" der Evangelischen Kirche. Sie kennenzulernen, dazu laden die vier Kölner Kirchenkreise im Jubiläumsjahr der Reformation ein. Unter anderem zeigen sie dazu die Ausstellung "Was tröstet?" von Mittwoch, 22. März, bis Dienstag, 4. April, im Evangelischen Krankenhaus Bergisch Gladbach, Ferrenbergstraße 24. "Was tröstet?" Dieser Frage ging Doris Taschner, Düsseldorfer Krankenhauspfarrerin, genauer nach. Ihrem Aufruf folgten Patientinnen und Patienten, Mitarbeitende und Ehrenamtliche im Krankenhaus. Das Ergebnis ist eine beeindruckende Sammlung von Trostworten und Trostgeschichten. Die Künstlerin Eva Bunker steuerte Bilder bei, die mit den Texten in einen Dialog treten und Dimensionen des Tröstlichen erschließen.


Kontakt:
Amt für Presse und Kommunikation
Telefon 0221/33 82-119
www.kirche-koeln.de/pressestelle