EKV
Pfad: Startseite / Helfen & Handeln / Diakonie & Soziales / Arbeitslosigkeit

Arbeitslosigkeit

Beratung und berufliche Qualifizierung für alle Menschen, die Hilfe brauchen - das gehört zum Prinzip diakonischen Handelns. Damit reagiert die evangelische Diakonie auf eine wichtige soziale Herausforderung unserer Zeit: So wie die Zahlen von arbeitslosen Menschen steigen, sind auch die diakonischen Angebote in diesem Bereich gestiegen. Einen deprimierenden Schwerpunkt bildet dabei die Tatsache, dass immer mehr Jugendliche arbeitslos sind. Doch in der Vielfalt der evangelischen Arbeitsfelder wird dabei nicht nur auf "Schadensbegrenzung", sondern immer mehr auch auf Prävention gesetzt. So bietet etwa das Jugendwerk Köln bereits in Schulen Aufklärung über Möglichkeiten für Jugendliche ohne oder mit schlechtem Schulabschluss. Neben Umschulungsmaßnahmen kümmern sich das Berufsföderungswerk Köln der Diakonie Michaelshoven wie auch das CJD Frechen um jugendliche wie erwachsene Menschen mit psychischen oder physischen Problemen - und zwar so lange, bis sie eine Arbeitsstelle gefunden haben. 
In anderen Angeboten geht es um Beratung und Vermittlung, Unterstützung oder Weiterbildung für Langzeitarbeitslose oder von Arbeitslosigkeit bedrohte Menschen. Weitere Angebote zu diesem Thema finden Sie in der Rubrik "Bildung" hier.

 

Hundert Bewerbungen - und ebenso viele Absagen. Das ist deprimierend: Zeit für Beratung und Hilfe!



» Arbeitslose Jugendliche: Beratung, Qualifizierung, Kontakt

» Arbeitslose Erwachsene: Beratung, Eingliederung, Projekte

© Evangelischer Kirchenverband Köln und Region